Anhören: (Funktion des Plugins in Testphase)

England hat eine 007 Ausstellung.  Museum mit James Bond Autos und weiteren James Bond Exponaten. 

Im schwarzen Gala-Outfit eröffnete Lord Montagu soeben eine grandiose Sammlung von Fahrzeugen, Kostümen und allerlei technischem Spielzeug von „Q“.  Der James Bond DB5 ist ja wieder in aller Munde, seit er im aktuellen Bond Film wieder fährt. Hier finden Sie viele Infos und Fotos zur James Bond Auto Ausstellung, eine Liste englischer Automuseen und weitere Infos und Modelle des James Bond DB5 von Aston Martin.

Beaulieu Automuseum

 
Das Museum in New Forest in Hampshire (GB) befindet sich auf dem riesigen Landsitz der Beaulieus.
Dort gründete der heute 86jährige Edward John Barrington Douglas-Scott-Montagu, 3rd Baron Montagu of Beaulieu das Museum bereits im Jahr 1952.
 
1972 wurde aus der privaten Autosammlung das National Motor Museum.
Dort gab es immer mal wieder 007-Ausstellungen im Umfeld neuer Kinofilme:  “Bond in Motion -No time to die”
Diese Bond Sonderausstellung wird bis November 2022 zu sehen sein.
 
Aber auch außerhalb der Bond-Hypes ist dieses Automuseum immer einen Besuch wert: über 280 historische Fahrzeuge, eine Mono-Rail Bahn, das Schloss-artige Gebäude mit Garten und natürlich die “World of Top-Gear”. Top Gear – die Autosendung der BBC mit permanent ironischem Subtext: schon alleine für diese Ausstellung lohnt sich der Besuch dieses Automuseums!  Nebenbei: die dort auch vorhandene Ausstellung russischer Kunst (aus Sowjet-Zeiten) ist durchaus sehenswert.
 
 
James Bond Auto
James Bond Auto

James Bond Autos

Die Ausstellung bietet übrigens auch die erste Gelegenheit, das Faltflügelflugzeug aus dem James-Bond Film zu sehen.

Das Modell schwebt in Originalgröße über Bonds Aston Martin DB5 Silver Birch mit neuem LED-Nummernschild und Maschinengewehren.

Ebenfalls zu sehen sind:
 
  • Aston Martin DBS Superleggera (fährt im Film die neue Agentin Nomi)
  • Aston Martin V8
  • Chevy Bel Air.
  • Bonds Land Rover Serie III
  • Bonds Land Rover Defender 110
  • Triumph Scrambler-Motorrad
  • Royal Alloy Scooter

Aston Martin Fans können sich also auf tolle Exponate freuen.

007

Zu den Geheimwaffen von Q gehören unter anderem:
 
  • Omega Seamaster Diver 300M Uhr mit eingebautem Laser in der Lünette
  • technische Pläne für Fahrzeugdesigns und DB5-Waffen

Auf Bildschirmen im Hintergrund werden Action-Clips aus dem Film gezeigt. (Mehr zum aktuellen James Bond Film: Playlist, Trailer, …)

Adresse / Wo findet man das Automuseum mit der neuen James Bond Ausstellung?

  • Das Museum heißt: National Motor Museum
  • Museum für historische Fahrzeuge.
  • Ort: Beaulieu, das ist südwestlich von Southampton, also in England 😉
  • Adresse: John Montagu Building, Beaulieu, Brockenhurst SO42 7ZN
James Bond DB5
Mehr zur Ausstellung hier:
www.beaulieu.co.uk
 
 
James Bond Auto
Automuseum
James Bond Autos im Automuseum Beaulieu
aktueller 007 Film
James Bond Uhr
Dieses Autos wurde on James Bond auch im aktuellen Film wieder gefahren: Aston Martin
Auto 007
Automuseum in England
Ausstellungseröffnung in Beaulieu
Bond Autos
Bond Autos
 
Roller, Fahrzeug Museum
Fahrzeuge James Bond Filme
Aus der sammlung an James Bond Fahrzeugen
Viele weitere 007 Fahrzeuge in der Ausstellung
Bond Fahrzeuge
40 HYF
Autos aus James Bond 007 Filmen
 
Übrigens:  Der James Bond Aston Martin  ist erstmal im Film “Goldfinger” von Bond-Schauspieler Sean Connery gefahren worden. Das war 1964 in “Goldfinger”. Das Modell:  Aston Martin DB5
 
Wir haben hier im Blog ja noch einen Beitrag zum Umbau von Aston Martin zu E-Autos und auch noch andere Aston Martin mit Fotostrecken vorgestellt.
 
 

Weiterlesen:   Videorundgang durch das Automuseum, Bond Girls, Bond DB5, Interview zur James Bond Autoausstellung, Liste englischer Automuseen, …. 

 

Autoblog Sonexshop, Autoaustellungen und neue Autos.

Interessant ist sicher auch dieser Film von der allgemeinen Ausstellung des Automuseums:

Automuseum England: das Beaulieu National Motor Museum. Bis November 2022 gibt es dort zusätzlich die James Bond Ausstellung zu sehen. Vor allem wegen der James Bond Autos interessant.

Automuseum Liste England

Es gibt in England übrigens eine Menge Automuseen zu besichtigen.

Damit kann man durchaus einen ganzen England-Urlaub verbringen, wenn man möchte.

Eine kleine unvollständige Liste für alle, die nicht nur wegen James Bond, sondern auch wegen der Auto-Ausstellungen auf dieser Seite gelandet sind:

  • British Motor Museum in Gaydon, Warwickshire: Autos, vor allem britische Marken
  • Haynes International Motor Museum in Sparkford, Somerset :Sportwagen, Motorräder
  • das hier vorgestellte National Motor Museum in Beaulieu, Hampshire: Historische Autos, Sonderausstellungen, Top Gear Ausstellung
  • Newburn Hall Motor Museumin Newburn, Newcastle upon Tyne
  • Science Museum Wroughton in Wroughton, Wiltshire: Autos und Flugzeuge. Vorher inline schauen, wann die überhaupt aufhaben, nämlich eher selten.
  • Lakeland Motor Museumin Backbarrow, Cumbria
  • Brooklands Museum in Weybridge, Surrey (nicht weit von London)
  • Moretonhampstead Motor Museum in Moretonhampstead, Devon
  • North Yorkshire Motor Museum in Thornton-le-Dale, North Yorkshire
  • Dunsfold Collection of Land Rovers in Dunsfold bei Godalming, Surrey vor allem Land Rover, Besichtigung aber nur nach Vereinbarung
  • Vauxhall Heritage Centre in Luton: Vauxhall Museum, leider nur nur einen Tag im Jahr geöffnet
  • Bentley Wildfowl & Motor Museum in Halland, East Sussex: Das ist ein Tierpark mit ergänzender Autoausstellung alter Autos / alter Automarken.
  • Caister Castle Motor Museum in Caister-on-Sea, Norfolk
  • Coventry Transport Museum in Coventry, West Midlands: britische Automarken
  • Atwell-Wilson Motor Museum in Calne, Wiltshire
  • Bubble Car Museum in Langrick bei Boston, Lincolnshire : hier ist interessant, dass der Ausstellungsschwerpunkt auf Kleinwagen liegt.
  • Cotswold Motoring Museum & Toy Collection in Bourton-on-the-Water, Gloucestershire
  • Marshalls Post-Vintage Humber Car Museum in Kingston upon Hull, Yorkshire: Die Marke Humber wird ausgestellt, Besichtigung nur nach Vereinbarung.
  • World of Country Life in Exmouth, Devon: in England mag man anscheinend die Kombination von Tierpark und Autosmuseum. Hier kommen noch Motorräder und landwirtschaftlichen Geräte hinzu.
  • History on Wheels Motor Museum in Eton Wick, Berkshire
  • Whitewebbs Museum in Enfield, Greater London: Neben historischen Autos und Motorrädern ist interessant, dass auch historische Nutzfahrzeuge zur Ausstellung gehören.
  • Black Country Living Museum in Dudley, West Midlands: ein Freiluftmuseum mit kleiner Autosammlung.
  • Die Shuttleworth Collection in Biggleswade, Bedfordshire: hier gibt es Autos, Motorräder und auch Flugzeuge in der Ausstellung zu sehen.
  • Museums Collections Centrein Birmingham: Das ist ein Technikmuseum
  • Donington Grand Prix Collection in Castle Donington, Leicestershire: Rennwagen
  • Stonehurst Family Farm in Mountsorrel, Leicestershire: die in England beliebte Kombination aus Tierpark und Autoausstellung.
  • National Motorcycle Museum in Bickenhill bei Solihull, West Midlands: Ein Motorradmuseum. Historische Motorräder, echt interessant für Biker, die eine Tour durch England unternehmen.
  • Sandringham Museum in Sandringham, Norfolk
  • Lincolnshire Road Transport Museum in North Hykeham, Lincolnshire: Hier gibt es Busse in der Ausstellung. Bus-Museum.
  • Brattle Farm Museum in Staplehurst, Kent: Autos und viele landwirtschaftliche Geräte, Besichtigung nur nach Vereinbarung. Wegen der Landwirtschafts-Ausstellung interessant.
  • Dover Transport Museum in Whitfield bei Dover, Kent: Museum für historische Autos und Busse
  • Bradford Industrial Museum in Bradford: interessantes Industriemuseum. Als Automarken werden auch Fahrzeuge der ursprünglich am Ort produzierten englischen Automarken Bradford und Jowett gezeigt.
  • C.M. Booth Collection of Historic Vehicles & Falstaff Antiques in Rolvenden, Kent: Hier kommen Fans der englischen Automarke Morgan voll auf ihre Kosten. Eine Art Morgan Museum.
  • Northwest Museum of Road Transport in Saint Helens, Lancashire: vor allem historische Busse werden ausgestellt.
  • “Streetlife, Hull Museum of Transport in Kingston upon Hull, Kingston upon Hull. Das örtliche ,Stadtmuseum mit einem kleinen Ausstellungsteil zum Thema Mobilität
  • Science Museum in London: das ist ein Technikmuseum. Autofans kommen hier durchaus auf ihre Kosten.
  • Oxford Bus Museum mit Morris Motors Museum in Long Hanborough, Oxfordshire: Die englische Automarke Morris, aber auch viele Busse und ein paar Motorräder finden sich in der Ausstellung dieses Museums.
  • Canterbury Motor Museum in Canterbury, Kent
  • Museum of Science & Industry in Manchester: Das ist ein Industriemuseum.
  • RAF Museum Cosford in Shifnal bei Cosford, Shropshire: Ein Militärmuseum
  • Bredgar and Wormshill Light Railway in Bredgar, Kent: Ein Eisenbahnmuseum
  • Milestones – Hampshire’s Living History Museum in Basingstoke, Hampshire
  • East Anglian Transport Museum in Carlton Colville, Lowestoft, Suffolk: vor allem Straßenbahnen sind das Thema dieses Museums.
  • Wirral Tramway & Wirral Transport Museum in Birkenhead, Cheshire
  • M Shed (ehem. Bristol Industrial Museum) in Bristol: ein interessantes Industriemuseum mit kleiner schöner Autosammlung.
  • Stockwood Discovery Centre in Luton, Bedfordshire: Hier geht es vor allem um Autos von Vauxhall Motors. Ausserdem gibt es ne Menge Kutschen zu sehen.
  • Chiltern Museum of Motoring in Ashendon, Aylesbury, Buckinghamshire
  • Museum of Liverpool Life in Liverpool: Das ist das Stadtmuseum, welches wie viele andere Stadtmuseen in England auch, Exponate aus der Geschichte der englischen Autoindustrie zeigt.
  • Industrial Museum Nottingham ,Nottingham ,Industriemuseum mit kleiner Autosammlung
  • Great Central Railway – Nottingham in Ruddington, Nottinghamshire: dem Bahnhof ist ein Busmuseum angegliedert.
  • Filching Manor Motor Museum in Wannock bei Polegate, East Sussex.
  • Für Aston Martin Fans: Das Aston Martin Heritage Trust Museum in Drayton, Oxfordshire: Die ist das kleine Firmenmuseum.
  • Museum der Morgan Motor Company in Malvern Link, Worcestershire: Das kleine Morgan Firmenmuseum

… und diese Liste ist nicht vollständig. Denn man findet in fast allen Stadtmuseen und Technikausstellungen Exponate aus der Zeit der florierenden englischen Automobilindustrie. Und wenn man möchte, kann man in Schottland ebenso viele Ausstellungen und Museen mit interessanten Autos und historischen Fahrzeugen besuchen.

Abschließend noch das interessante Interview zur Jams Bond Auto Ausstellung mit Lord Montagu:

Es gibt eine Menge Infos und auch Modelle und Spielzeuge rund um den James Bond DB5 von Aston Martin:

Klicken Sie einfach die Bilder an, um mehr zum DB5 Buch, dem Aston Martin Modell oder dem Lego Bausatz für den James Bond B5 zu finden. (externe Links, öffnen in neuem Browserfenster)

Die Bondgirls wandeln sich mit jedem Film ja auch. Beim “Keine Zeit zu sterben” ist das Bond Girl eher eine Miss Bond – auch spannend. Im Film ist auch der obligatorische Bösewicht – dieses Mal Christopher Waltz – wieder gut besetzt. Oder was ist Ihre / Eure Meinung zum Film?

Von Stahn

4 Gedanken zu „James Bond Autos: 007-Ausstellung im National Motor Museum in Beaulieu“
  1. Interessanter Beitrag. Ich werde im Kino mal darauf achten, welche Autos denn dort durch Film fahren. Weiss jemand, ob der erst Aston Martin DB5 in einem Bond Film auch schon bezahlte Produktplatzierung darstellte? Im aktuellen Bond Film ist ja sogar die Szene, in der er ein Bier trinkt, von der Brauerei teuer erkauft worden, las ich.

  2. Gewußt? Mit dem Aston Martin fährt da doch eigentlich ein Mercedes und / oder ein Ford durch den Film. Denn Aston Martin baut seit den 60er Jahren überhaupt keine eigenen Motoren mehr (eine Ausnahme im Rennsport, glaube ich). Aktuell müssten da Mercedes-AMG Motoren verbaut sein.

  3. James Bond Museum: es gibt auch in London eines
    Diese hier vorgestellte kannte ich noch nicht. Dank für den Tipp.

  4. In Hamburg bei der Speicherstadt gibt es auch ein schönes Automuseum. Und nebenbei guckt man sich die Wasserstofftankstelle und das Miniaturwunderland an. Drei mal Autos entdecken. Und in der Innenstadt an der Alster hat Tesla seinen Showroom. Sowas will Mercedes ja auch haben und ändert daher ja gerade seine Vertriebsstrukturen für Neuwagen. Ob die dann auch an der Alster neben Gucci und Co ihren Showroom aufmachen? Dann fahr ich Dacia. Lieber Auto statt Schickimicki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.