Eigentlich sollte er als Citroen AMI in diesem Herbst zu uns kommen, dann wurde alles wegen der großen Nachfrage in Frankreich auf 2022 verschoben, nun wird er bei uns durch Opel als Rocks-e angeboten. 
von Achim Stahn

 

Das Miniauto für die Stadt ist gerade mal 2,41 Meter lang. 
Die Ausstattung ist puristisch, man könnte auch einfach sagen, aber sehr praktisch. 
Rein elektrisch fährt der Kleine im Idealfall bis 75 Kilometer weit. 
Das reicht bei den meisten Nutzern locker gleich für mehrere Tage. 

Komplett geladen wird die Batterie (55 kWh) in drei Stunden an einer normalen Steckdose.
Das vierrädrige Leichtgewicht ist mit 45 km/h Höchstgeschwindigkeit auch von 15-Jährigen mit dem Führerschein der Klasse AM zu fahren. 

Das bedeutet mehr Mobilität für junge Menschen, die mit ihrem Zweirad vor allem im Herbst und Winter nicht unterwegs sein können. 
Oder von den Eltern zum Training gebracht werden müssen.
Dieser Elektro-Floh ist nämlich rein rechtlich gar kein Auto, eher ein Motorroller mit vier Rädern und Dach.
 
Zu den Preise ist noch nichts bekannt.
In Frankreich kostet der Citroen AMI rund 7.000 Euro.

 

Tipps zur Blog-Nutzung

Alles rund um Mobilität: Autos, Bikes, Räder, 
Nutzfahrzeuge, Insider-Tipps, Verkehrsrecht etc.

   Zur Startseite dieses Blogs geht es hier:
   https://goettingen-mobil.blogspot.com
 

Einfache Themensuche
1. oben im Blog mit der Lupe
(Suchwort eingeben, alles dazu wird gezeigt)
2. Kästen am Textende anklicken

Interessantes senden an 
achim.stahn@interpress-ipr.de

 

want to know more

press buttons below or:

https://goettingen-mobil.blogspot.com

In Zusammenarbeit. Autoblog. Neue Auto Modelle und alles rund um Fragen der Mobilität.

Von Stahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.