porsche gt3 sportwagen fuer fahr profis
Anhören: (Funktion des Plugins in Testphase)

Porsche GT3. Neu, nichts für Anfänger – ein echter Sportwagen! Porsche GT3 in 7. Auflage. Auch dieser GT3 wurde wieder in enger Zusammenarbeit mit Porsche Motorsport entwickelt. Ergebnis: Noch konsequenter als je zuvor ist ausgefeilte Renntechnologie in ein Serienmodell für den Einsatz auf normalen Straßen integriert worden.

Porsche GT3 / 7
Porsche GT3 / 7: Ein echtes Sportauto für die Straße – nah am Motorsport und wahrlich nichts für Anfänger. … und eigentlich nicht so recht für die Stadt.

Fahrberichte beschreiben die super Fahreigenschaften bei hoher Geschwindigkeit und die Herausforderungen an die Optimierung des Fahrkönnens in sportlich genommenen Kurvenstrecken. Neben den herausragenden Fahreigenschaften und Straßenlage wird auch das Design besonders gelobt. Für die Stadt ist der Motor dagegen eher nicht vorgesehen: enges Ein- und Ausparken sind anscheinend nicht ganz so die Sache eines Rennmotors. Allerdings kann man auch lesen, dass die Konzeption schon berücksichtigt, dass man bis zu Landstraße, Autobahn oder eine Rennstrecke erst mal die ein oder andere 30er Zone durchqueren muss. Seine Stärken spielt dieses Fahrzeug von Porsche aber eindeutig im sportlichen Bereich und schnellen Strecken aus.

Die Porsche GT Modell Geschichte:

Zu Anfang hießen die ganz besonders sportlichen 911-Versionen Carrera RS. 1999 wurde GT3 daraus: Porsche in der Motorsport-nahen Ausführung.

Schon von Anfang an war diese Variante für Puristen die ideale Wahl. Kompromisslos, um sportlich von A nach B zu fahren. Oder zum puren Vergnügen auf einer Rennstrecke mit Top-Rundenzeiten. Denn diese Porsche Modellserie stellt einen Rennwagen mit Straßenzulassung dar und ist für den routinierten Fahrer auch auf der Rennstrecke immer gut für Top-Rundenzeiten.

Was hat der GT3/7 vom GT-Rennwagen 911 RSR übernommen?

Vom erfolgreichen GT-Rennwagen 911 RSR stammen:

  • Doppelquerlenker-Vorderachs-Layout
  • ausgefeilte Aerodynamik
  • Schwanenhals-Heckflügel
  • markanter Diffusor
porsche gt3 sportwagen fuer fahr profis
Motorisierung vom Langstrecken-Rennwagen 911 GT3 R.

Motorbasis vom Langstrecken-Rennwagen 911 GT3 R.

Das akustisch eindrucksvolle Hochdrehzahl-Aggregat kommt praktisch unverändert zum Einsatz. Boxer Motor, Antrieb auf die Hinterachse: Ein Vierliter-Sechszylinder-Boxermotor mit 510 PS. Perfekt für die Rundstrecke und problemlos im Alltag. Es gibt das Fahrzeug mit Handschaltung – für den ambitionierten Fahrer wahrscheinlich eine gute Wahl – und eine Doppelkupplungsautomatik (PDK = Porsche Doppelkupplungsgetriebe -> automatische Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung).

  • Beschleunigung 0 auf 100: 3,4 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit mit 6-Gang-Schaltung: 320 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit mit PDK: 318 km/h

In der Performance-Position steigern die manuell einstellbaren Flügel- und Diffusor-Elemente den aerodynamischen Anpressdruck für höhere Kurvengeschwindigkeiten signifikant. Allerdings nur auf Rundstreckenausflügen möglich.
Dort kann der 911 GT3 seine Trümpfe voll ausspielen.

Der Porsche GT3 in der Nürburgring-Nordschleife

Die packte er über 17 Sekunden schneller als sein Vorgänger. Am Steuer saß der erfahrene Entwicklungsfahrer Lars Kern. Seine Zeit für die kompletten 20,8-Kilometer: 6:59,927 Minuten. Seine Zeit für die kürzere Variante (20,6 km): 6:55,2 Minuten

Ausstattung sporadisch – eben sportlich und leicht. Keine Rücksitze, keine Einpark-Abstand-Signale (Parksensor mit “Ton-Einparkhilfe” … dieses piepen, welches viele Autofahrer sowieso eher zu nerven scheint), keine Ablagen oder andere “unnötige” Dinge. Allerdings: ein Tester beschreibt in seinem Bericht, dass es trotz dieser Gewichts-Spar-Philosophie einen Schminkspiegel gäbe. 🙂

mit Abstand das beste Serienauto, das ich hier je gefahren bin.

Profirennfahrer Jörg Bergmeister

Gewicht:


Trotz breiterer Karosserie, größeren Rädern, Hinterachslenkung und zusätzlicher technischer Features ist das Gewicht des neuen GT3 auf vergleichbarem Niveau mit dem Vorgänger.

  • Gewicht mit Schaltgetriebe: 1.418 Kilogramm
  • Gewicht mit PDK: 1.435 Kilogramm

Leichtbau:

  • Fronthaube aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CfK)
  • Leichtbau-Glasscheiben
  • optimierte Bremsscheiben
  • geschmiedete Leichtmetallräder
  • Fondabdeckung
  • Leichtbau-Sportabgasanlage (spart 10 kg ein)

Weitere Features des GT3 / 7


Stufenlos elektrisch verstellbare Abgasklappen für echten GT3-Sound.
Neuer Track-Screen
Per Knopfdruck reduziert er die Digitalanzeigen links und rechts des zentralen, bis 10.000 Touren reichenden Drehzahlmessers auf Informationen wie Reifendruckanzeige, Öldruck, Öltemperatur, Füllstand des Kraftstofftanks und Wassertemperatur, die für den Rundstreckeneinsatz wesentlich sind.


Hierzu zählt auch ein optischer Schaltassistent mit farbigen Balken links und rechts des Drehzahlmessers sowie einem aus dem Motorsport abgeleiteten Schaltblitz.

Individualisierug:

  • Aus der Porsche Exclusive Manufaktur, z.B.:
  • Leichtbaudach aus Sicht-Carbon
  • Außenspiegel-Oberschalen aus Carbon
  • abgedunkelte LED-Matrix-Hauptscheinwerfer
  • Design-Heckleuchten mit einem Lichtbogen ohne Rotanteile
  • Indischrot oder Sharkblue lackierte Felgenränder
  • Zifferblätter für Drehzahlmesser in Wagen- oder Wunschfarbe
  • Zifferblätter für Sport Chrono-Stoppuhr in Wagen- oder Wunschfarbe
  • Sicherheitsgurte in Wagen- oder Wunschfarbe
  • Zierleisten in Wagen- oder Wunschfarbe

Was kostet dieser sportliche Porsche?

Ab € 170969 geht es los.

Porsche Namedropping, coole Porschefahrer aus der Porsche Geschichte: z.B.. Walter Röhrl, Roland Kussmaul, Norbert Singer, Timo Bernhard, Marc Lieb, Tony Hatter, Mark Webber, August Achleitner, Hans Joachim “Strietzel” Stuck, Rudi Lins, Valentin Schäffer und viele mehr.

Empfehlung

Eine Empfehlung für die Innenraumpflege des Autos.

Hier mehr Infos (externer link, meiner Meinung nach jeden Cent wert!)


Warum ist dieses Modell ein guter Kauf? Weil der kompakte Akkusauger langlebig konzipiert ist und die Materialien so elestisch und stabil sind, dass der Einsatz in der Garage oder auf dem Parkplatz problemlos ist. Dazu kräftige Leistung. Außerdem ist der Sauger pflegeleicht und ist "ohne rumfummlen" bedienbar. Das gilt auch für die Aufsätze und Zubehör.

Durchdacht gemacht 😉 .... seit Jahren bei mir mit einem Vorgänger-Modell im Einsatz. Daher hier als kleiner Werbeblock und persönliche Empfehlung des Admins dieser Seite eingefügt.

Und etwas Werbung muss sein, um wenigstens ein wenig die Serverkosten usw. reinzubekommen. Da hab ich mich doch etwas verschätzt. Aber ich belasse es bei Empfehlungen für Dinge, die ich entweder selber in der Hand hatte / bzw nutze (so der oben empfohlene starke Autostaubsauger, der auch bei uns seit Jahren auch zuhause und auf der Treppe zum Einsatz kommt), oder die mir hilfreich für die Leser dieser Seite erscheinen.

So der folgende Link: Kontaktlinsen und Kontaktlinsenpflege

Und bei den Zahnbürsten empfehle ich die guten Schallzahnbürsten. Für die Reise (Bahn, Auto, Fahrrad) nutze ich schon seit Jahren eine kompakt und robuste Schallzahnbürste von Panasonic, zuhause eine von Sonicare. Erst mal ein allgemeiner link: Zahnbürsten und Mundpflegeprodukte im Überblick bei Amazon.

Hier aber direkt meine (Uli, der Admin dieser Seite) persönliche Empfehlung (ich nutze seit etwa 10 Jahren (!) eines der Vorgängermodelle dieser Panasonic - als Reisezahnbürste - , welche sich durch Langlebigkeit, gute Putzergebnisse und Reisetauglichkeit auszeichnet): hier mal schauen (Amazon).

Zuhause finde ich die Sonicare Zahnbürsten gut, weil ich den Eindruck habe, dass die noch ein bisschen etwas stärker putzen. Aber das ist individuell wohl eher nur so ein Gefühl. Was sich allerdings deutlich zeigt: Zahnfleisch gesund und eigentlich kein Zahnstein mehr! Zahnreinigung beim Zahnarzt ist schon oft ausgefallen, weil die Zahnpflege so gut geworden ist - sehr angenehm.) Der Link zu meiner Empfehlung: dieses Modell entspricht in etwa der, die ich vor ein paar Jahren selbst gekauft hatte (ist wieder ein Link zu Amazon; dort gibts viele weitere Infos)

Damit aber erst mal genug der Werbung. Für das Auto kann ich Euch den oben empfohlenen starken und lanbglebigen Autostaubsauger von Dyson echt empfehlen. Da macht es echt Sinn, das Original zu kaufen. Wenn Ihr Euch alleine das Material anschaut, werdet Ihr das verstehen! Es sind wirklich ganz viele Details, die diesen Autostaubsauger so viel besser als all die Nachahmerprodukte machen, finde ich.
(Alle Empfehlungen von Uli, Admin dieser Seite.)