Anhören: (Funktion des Plugins in Testphase)

Die Nachfrage ist schon im Vorfeld groß, bereits 1.000 Vorbestellungen liegen vor. Wer einen zeitnah will, sollte sich beeilen, ab sofortsind die Bestellbücher direkt bei den Händlern möglich.

 

Zum Start ist allerdings erst einmal die Ausstattungsvariante „Comfort Plus“lieferbar.
Die kostet mit 21.790 Euro etwas mehr, doch ist bestens ausgestattet.
Dazu gehören unter anderem:
– 7-Zoll-Navi
mit Touchscreen und Smartphone-Anbindung
– Einparkhilfe mit
Rückfahrkamera 
– Metallic-Lackierung
– orangefarbene
Designakzente innen und außen
Optional: CCS-Schnellladeoption mit 30 kW Ladeleistung.

 

Die Reichweite ist für den normalen Tageseinsatz – auch Vielfahrer – völlig ausreichend:
– 230 Kilometer im gemischten WLTP-Zyklus
– 305 Kilometer im WLTP-City-Modus
Dank kleinem Wendekreis und kompakter Abmessungen ist der Spring urban topfit.


Fotos: Gerolf Ermisch

Tipps zur Blog-Nutzung

Alles rund um Mobilität: Autos, Bikes, Räder, 
Nutzfahrzeuge, Insider-Tipps, Verkehrsrecht etc.

   Zur Startseite dieses Blogs geht es hier:
   https://goettingen-mobil.blogspot.com
 

Einfache Themensuche
1. oben im Blog mit der Lupe
(Suchwort eingeben, alles dazu wird gezeigt)
2. Kästen am Textende anklicken

Interessantes senden an 
achim.stahn@interpress-ipr.de

 

want to know more

press buttons below or:

https://goettingen-mobil.blogspot.com

4 Gedanken zu „Das aktuell günstigste Elektro-Auto startet im Herbst: Dacia Spring gibt es zum Basispreis bereits ab 20.490 Euro“
  1. Da sieht man mal: E-Car und günstig geht auch. Warum auch nicht: Statt aufwändiger Verbrennungsmotor-Technik reicht ein aufgepimter Waschmaschinenmotor 😉 Kennt hier jmd. den Sion von Sono? Das ist dieser Wagen, der seinen Strom zum Teil selbst erzeugt; nicht nur Rekuperation sondern aus Sonne!

  2. Eigentlich ist die Technik im E Auto doch viel einfacher als im Diesel oder Benziner. Da müssten E-Autos doch eigentlich noch viel günstiger sein.

  3. Eigentlich ganz schick für den Preis.Aber mit einem Subaru wird der wohl nicht mithalten. Wer günstig will, kann mit dem E-Dacia aber bestimmt nichts falsch machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.