Anhören: (Funktion des Plugins in Testphase)

Nur drei Jahre nach dem Startbeginn auf den Rennstrecken in Europa feierte Yamaha bereits 1964 mit Phil Read den ersten Weltmeistertitel in der 250er-Klasse. Die Grand-Prix-Maschine trug damals erstmals eine weiße Verkleidung mit rotem Streifen und roter Vorderradabdeckung. Diese Glücks-Farbgebung prägte anschließend die GP-Maschinen der Marke. 20 Jahre lang.


Erinnerung an 60 Jahre Motorradrennsport bietet Yamaha 2022 auch in seiner Modellpalette für den normalen Alltagseinsatz diese ikonische Lackierung an.

Achtung: Alle Fotos zeigen die Modelle ohne Blinker und Kennzeichenträger der Serienversionen.
Yamaha R3 „World GP 60th Anniversary“

Den Vintage-Race-Look gibt es für:

  • R1
  • R7
  • R3
  • R125
Yamaha R1, R7, R3 und R125 „World GP 60th Anniversary“
Die vier Modelle „Yamaha World GP 60th Anniversary“ erhalten außerdem:
  • rote vordere Radabdeckung
  • goldene Felgen
  • gelbe Startnummerntafel vorn
  • Jubiläumsemblem
  • roten Streifen über Tank und Heck zieht, vervollständigen den Start: wohl im ersten Quartal 2022
Preise: noch nicht bekannt
Yamaha R125 „World GP 60th Anniversary“
Yamaha R7 „World GP 60th Anniversary“
Yamaha R1 „World GP 60th Anniversary“

In Zusammenarbeit. Das Autoblog. Neue Auto Modelle und alles rund um Fragen der Mobilität.

Auto News und Motorrad Infos für Freiburg, Oldenburg, Marburg und Burghausen 😉

Von Stahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.