Die neuen Steilkurven auf dem Kurs in den Nordseedünen versprechen nicht nur im ADAC GT Masters viel Spektakel, dazu kommen auch noch einige spannende Rennserien.

 

Wie beim Saisonauftakt vor rund einem Monat auf dem Red Bull Ring in Österreich sind Zuschauer willkommen. Bis zu 3.000 Besucher am Tag dürfen kommen.

Führender der Fahrerwertung in der ADAC Formel 4: Oliver Bearman gilt es in Zandvoort zu schlagen

Mit dabei sind diesmal:
– ADAC Formel 4
– ADAC GT4 Germany
– ADAC GT Masters
– Porsche Carrera Cup Deutschland
– Porsche Carrera Cup Benelux
Bei den Porsche-Rennen starten  rund 50 Fahrzeuge vom Typ 911 GT3 Cup. 

ADAC GT Masters: Albert Costa Balboa landete beim vergangenen Rennen auf dem Red Bull Ring im besten Lamborghini Huracán GT3 Evo auf Platz 3.

 

Live miterleben am Bildschirm

ADAC GT Masters: bei NITRO am Samstag und Sonntag live ab 16 Uhr
Online sind die Rennen auch hier zu sehen:
– im kostenlosen Livestream auf TVNOW 
– auf adac.de/motorsport

 

Ein paar Fotos von der ADAC Formel 4

 

 

Tipps zur Blog-Nutzung

Alles rund um Mobilität: Autos, Bikes, Räder, 
Nutzfahrzeuge, Insider-Tipps, Verkehrsrecht etc.

   Zur Startseite dieses Blogs geht es hier:
   https://goettingen-mobil.blogspot.com
 

Einfache Themensuche
1. oben im Blog mit der Lupe
(Suchwort eingeben, alles dazu wird gezeigt)
2. Kästen am Textende anklicken

Interessantes senden an 
achim.stahn@interpress-ipr.de

 

want to know more

press buttons below or:

https://goettingen-mobil.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.