Der R5 ist ein Kultauto, der Kleinwagen wurde zwischen Anfang 1972 und Ende 1996 produziert. Kompakte Abmessungen, niedrige Preise und die pfiffige Optik machten ihn zum Bestseller. An den auch heute noch viele positiv denken. Und genau daiese Emotionen will Renault mit einem Retromodell für sich nutzen.
von Achim Stahn

Das auf der IAA Mobility in München präsentierte Concept Car ist ein Vorgeschmack darauf.
Ein vollelektrisches Stadtauto.
Aab 2024 rollt dies in Anlehnung an die Ikone R5 an den Start. 
 

Der Renault 5 Prototype ist von der Vergangenheit inspiriert, orientiert sich aber konsequent in Richtung Zukunft. 

Die Studie mit dem neuinterpretierten R5-Design zeigt, wie Renault das Elektroauto in Europa mit einem zeitgemäßen Ansatz demokratisieren wird. 

Dazu Gilles Vidal, Designchef von Renault:
„Das Design des Renault 5 Prototype basiert auf dem R5, einem echten Renault Kultmodell. Diese Studie verkörpert Modernität, ein Fahrzeug, das seiner Zeit entspricht: urban, elektrisch, attraktiv.“
 
Den Ur-R5 gab es anfangs ab 1972 nur als Dreitürer mit Schrägheck. 
Die fünftürige Variante folgte erst im Sommer 1979.
Los ging es zum Start mit 34 PS, der spätere Turbo hatte 160.
Auch ein Cabrio gab es. 
1.400 baute die belgische Firma EBS zwischen Ende 1986 und Anfang 1991.
 
Die Neuauflage ist beschlossen, allerdings als rein elektrisches Modell.
Auch einen Turbo wird es wohl geben.
Wahrscheinlich rollt dieser bei der sportlichen Tochtermarke Alpine vom Band.
 

Tipps zur Blog-Nutzung

Alles rund um Mobilität: Autos, Bikes, Räder, 
Nutzfahrzeuge, Insider-Tipps, Verkehrsrecht etc.

   Zur Startseite dieses Blogs geht es hier:
   https://goettingen-mobil.blogspot.com
 

Einfache Themensuche
1. oben im Blog mit der Lupe
(Suchwort eingeben, alles dazu wird gezeigt)
2. Kästen am Textende anklicken

Interessantes senden an 
achim.stahn@interpress-ipr.de

 

want to know more

press buttons below or:

https://goettingen-mobil.blogspot.com

In Zusammenarbeit. Autoblog. Neue Auto Modelle und alles rund um Fragen der Mobilität.

Von Stahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.